Projekte Straßenbau

Landkreise und kreisfreie Städte

Straßenklasse

Projektstand

Suchergebnisse

Resultate 11-18 von insgesamt 18 Treffern für "*"

Die folgende Auflistungen listet alle Ergebnisse zu Ihrem gesuchten Begriff auf.
St 2091, BÜ-Beseitigung in Waldkraiburg Die St2091 ist derzeit mit etwa 10.000, nach Bau der A94 mit bis zu 13.500 Fahrzeugen täglich belastet. Durch die langen Schrankenschließzeiten aufgrund des angrenzenden Haltepunkts Waldkraiburg kommt es zu erheblichen Stauungen am Bahnübergang. Der Bahnübergang soll daher höhenfrei ausgebaut werden. Das Projekt wird gemeinsam mit der Höhenfreimachung der Pürtner Kreuzung im Zuge der St 2091 geplant.
St 2091, Höhenfreimachung Pürtener Kreuzung Die lichtsignalgeregelte höhengleiche Kreuzung der St 2091 mit der St 2352 bei Pürten ist eine Unfallhäufungsstelle und nicht ausreichend Leistungsfähig, sie soll daher in einen teilplangleichen Knotenpunkt umgebaut werden. Das Projekt wird gemeinsam mit der Beseitigung des BÜ Waldkraiburg im Zuge der St 2091 geplant.
St 2092, Ausbau Penzing - Babensham Der Streckenabschnitt zwischen Penzing und Babensham war sowohl in einem baulich schlechten Zustand als auch in der Linienführung mangelhaft. Um diesen schlechten Gesamtzustand zu beseitigen war ein Ausbau notwendig. Im ersten Bauabschnitt (2020) wurde die Trasse im Bereich "Penzinger See" nach Süden auf die Flurbereinigungstrasse verschoben. Im zweiten Bauabschnitt (2021) erfolgte der Ausbau zwischen der starken Linkskurve östlich des Penzinger Sees bis zur Ortsumfahrung Babensham. Im Zuge der Baumaßnahme wurde ebenfalls ein durchgehender Geh- und Radweg straßenbegleitend sowie im Ortsbereich von Penzing auch eine neue Linksabbiegespur hergestellt.
St 2093, Sanierung der Brücke über die Prien nördlich Sachrang Ab Mai 2020 werden zwei in die Jahre gekommenen Brücken über die Prien bei Sachrang im Zuge der Staatsstraße 2093 saniert. Beide Brücken sind im Jahre 1957 erbaut und weisen alterungsbedingt die typischen Schäden auf, sodass nun eine umfassende Sanierung ansteht. Im Zuge der Maßnahme werden die Kragarme und Kappen geringfügig verbreitert, um fortan größere Sicherheit und Komfort für die Fußgänger zu gewährleisten. Um eine überregionale Umleitung für den Anliegerverkehr zu vermeiden, wird bei dieser Brücke bauzeitlich eine Umfahrung mit Behelfsbrücke eingerichtet, die nach der Maßnahme wieder zurückgebaut wird.
St 2093, Sanierung der Brücke über die Prien bei Sachrang Ab Mai 2020 werden zwei in die Jahre gekommenen Brücken über die Prien bei Sachrang im Zuge der Staatsstraße 2093 saniert. Beide Brücken sind im Jahre 1957 erbaut und weisen alterungsbedingt die typischen Schäden auf, sodass nun eine umfassende Sanierung ansteht. Im Zuge der Maßnahme werden die Kragarme und Kappen geringfügig verbreitert, um fortan größere Sicherheit und Komfort für die Fußgänger zu gewährleisten. Um eine überregionale Umleitung für den Anliegerverkehr zu vermeiden, wird bei dieser Brücke bauzeitlich der Verkehr über die Dorfstraße durch Sachrang geleitet.
St 2095, Neubau Kragling - St 2359 Mit dem Projekt soll die St2359 (Vogtareuther Straße) leistungsfähig an die St 2095 (Miesbacher Straße) angeschlossen und damit der heutige Versatz über die St 2362 (Salzburger Straße) beseitigt werden. Der weiträumige Verkehr aus Rosenheim Richtung Vogtareuth und in umgekehrter Richtung kann damit zügig und zielgerichtet geführt werden. Das Projekt entlastet den Ortsteil Gehering der Gemeinde Stephanskirchen im Zuge der St 2359 maßgeblich vom Verkehr. Darüber hinaus wird auch der Verkehr auf der bereits heute in den Spitzenstunden hochbelastete St2362 deutlich reduziert, so dass die Funktionsfähigkeit der vollsignalisierten, überlasteten Kraglinger Kreuzung verbessert wird.
St 2352, Ausbau von EÜ-Ecksberg bis St2550 Der Streckenabschnitt zwischen der EÜ Ecksberg und der St2550 befindet sich im Ausbauplan in der 1. Dringlichkeit. Um der deutlich überdurchschnittlichen Verkehrsbelastung gerecht zu werden und den baulich schlechten Zustand zu beseitigen ist ein Ausbau notwendig. Im Zuge der Baumaßnahme wird ebenfalls ein durchgehender Geh- und Radweg straßenbegleitend hergestellt.
St 2359, KVP Ziegelberg / Ausbau Einmündung RO5 Das Staatliche Bauamt Rosenheim hat den Einmündungsbereich der Lauterbacher Str. (Kreisstraße RO5) in die Rohrdorfer Str. (St 2359) in Thansau, Gemeinde Rohrdorf umgebaut. Der Einmündungsbereich wurde als Kreisverkehr ausgebildet und für den parallel verlaufenden Geh- u. Radweg wurde an der RO 5 eine Querungshilfe hergestellt. Für die komplette Bauzeit wurde eine Baustellenumfahrung (kleinräumig) eingerichtet. Der Verkehr konnte wie bisher aus und in alle Richtungen fließen. DIe Maßnahme wurde planmäßig im Herbst 2020 abgeschlossen. Im Frühjahr 2021 folgten noch kleinere Restleistungen wie z.B. die Ansaat der Straßennebenflächen.